Schokoladecake mit Tonkabohne

Zutaten (für eine 25 cm-Form): 

150 g dunkle Schokolade mit 63% Kakaoanteil

50 g Milchschokolade

130 g Butter


4 Eier

150 g Zucker

80 g Mehl

1 Prise Salz

½–1 geriebene Tonkabohne


Zubereitung:

Zubereitungszeit: 30 Min.

Backzeit: 25 Min.

Auskühlzeit: 3 Std. bei Raumtemperatur

 


Rezept von Claude-Olivier, 1001 Recettes


Rezept:

 

Den Ofen auf 200 °C vorheizen (Umluft).

Die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen, bis die Masse homogen und glänzend ist.

Unterdessen die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Salz und Tonkabohne hinzufügen. Die Schokoladenbuttermischung sorgfältig unterziehen.

Ich verwende Back-Alufolie für den Boden der Form, damit sich der Kuchen besser löst. Form mit Folie (oder beschichtetem Backpapier) auskleiden und den Teig einfüllen. Die Form sollte zu 50–75% gefüllt sein. Der Teig geht beim Backen auf, fällt danach jedoch wieder etwas zusammen.

30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Der Clou daran: Der Kuchen darf nur so lange backen, dass er innen noch feucht ist. Das ist je nach Ofen und Dicke des Kuchens unterschiedlich. Sie kennen Ihren Ofen – passen Sie die Backzeit entsprechend an. Ich habe den Kuchen beim ersten Mal 25 Minuten gebacken. Das war etwas kurz. Gut war er nach 30 Minuten Backzeit. Dabei habe ihn zuerst im ausgeschalteten, offenen Ofen abkühlen lassen und danach bei Raumtemperatur.

Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen holen und in der Form bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Ich habe den Kuchen so, wie er ist, in der Alufolie aufbewahrt und nicht über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Guten Appetit!

----------

Der Kuchen macht wenig Mühe, schmeckt köstlich nach Schokolade und Tonkabohne und hat einen weichen, schmelzenden Kern – genau wie ich wollte. Es wird ihn bald wieder geben!

 

 

 

Laden...