Panna Cotta mit Früchten

Zutaten
Ergibt je nach Grösse 4 bis 6 Gläschen


1 dl Rahm
0.5 dl Mascarpone
2.5 dl Milch
3 Blätter Gelatine (6 g)
50 g weisse Schokolade von Villars
30 g Zucker



Garnierung für 4 Gläschen:


Version Aprikosen und Rosmarin:
2 Zweige Rosmarin

6 bis 8 Aprikosen, entsteint und in kleine Stücke geschnitten
1 Stückchen Butter
1 EL Zucker
Ein paar geröstete gehobelte Mandeln

Version Kirschen und Portwein:
1 Tonka-Bohne

24 Schwarzkirschen, halbiert und entsteint
1 kleines Stückchen Butter
50 ml roter Portwein
1 EL Zucker

Recette par Claude-Olivier, 1001 Recettes


 

Rezept:


Den Rahm und den Mascarpone in einen Dosierbehälter geben und mit der Milch auf 4 dl auffüllen. Diese Mischung mit dem Zucker und der zerkleinerten weissen Schokolade in eine Kasserolle geben und erhitzen (ohne zu kochen).

Vom Herd nehmen, den Rosmarin hinzugeben und 30 Minuten (bei geschlossenem Deckel) ziehen lassen. Mit der Tonka-Bohne ebenso verfahren.

10 Minuten vor Ende der Ziehzeit die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Mischung wieder erhitzen (ohne zu kochen), die Gelatineblätter ausdrücken und unter die Mischung rühren. Alles gut vermengen und durch ein feines Sieb streichen.

In Gläser oder andere Behälter Ihrer Wahl füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Für die Aprikosensauce: Die Butter in der Pfanne erhitzen und die Aprikosen darin 2 bis 3 Minuten bei schwacher Hitze andünsten. Den Zucker hinzugeben, die Pfanne vom Herd nehmen und die Aprikosen sanft einkochen lassen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

Für die Kirschsauce: Die Butter in der Pfanne erhitzen und die Kirschen 1 bis 2 Minuten bei schwacher Hitze andünsten. Den Portwein hinzugeben, abseits des Herdes flambieren, den Zucker hinzufügen, vom Feuer nehmen und in einen kühlen Behälter füllen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

Die Sauce auf die gut gekühlte Panna Cotta geben, nach Belieben garnieren und sofort geniessen!

Tipp: Der Rahm darf nicht kochen, wenn Sie die Gelatine einrühren, da sonst die Gefahr besteht, dass die Panna Cotta nicht fest wird. Ich warte, bis sich die erhitzte Mischung wieder ein wenig abgekühlt hat, bevor ich die Gelatine hinzugebe.

 
Laden...